Wo drückt's?

Weitere Inhalte - Wildentnahme in den Domänengebieten

Neben den in der Tabelle unten angeführten Abschüssen in den Domänengebieten ist eine gewisse Anzahl von Abschüssen für die Ausbildungskurse an der Forstschule Latemar bestimmt, wie zum Beispiel für die Ausbildung von so genannten „kundigen Personen“, die gemäß EU-Hygienerecht prüfen, ob das Wildbret unbedenklich und hygienisch einwandfrei ist, bevor es an den Endverbraucher weitergegeben wird, oder für Kurse über Wildbretverwertung.

Jedes Jahr werden einige Abschüsse in den Domänengebieten für die Ausbildung reserviert. Dazu zählt auch die Ausbildung von Jungjägern. Diese Abschüsse werden ausschließlich von erfahrenen Jagdbegleitern durchgeführt. Den Jungjägern soll damit die Möglichkeit geboten werden, das richtige Ansprechen des Wildes vor dem Schuss, das Aufbrechen und das Beurteilen des erlegten Stückes im Hinblick auf Wildkrankheiten zu erlernen.

Im Jahre 2014 wurde bei den Revieren das Verhältnis Jäger/ Jagdfläche überprüft, wobei bei den großen Ballungsräumen die urbanisierte Fläche abgezogen wurde. Diese neue Berechnung ist die Basis für die neue Vergabe, die ab 2015 gilt.
Zudem wurde beschlossen, den Revieren in deren Katastergemeinde sich sehr große Wildschutzgebiete befinden und die keine größeren Flächen im Tauschwege erhalten haben, eine Entnahme zu gewähren. Das Wildbret in diesen Revieren muss einem Onlus-Verein oder einer öffentlichen Körperschaft zur Verfügung gestellt werden.

Wildentnahme in den Domänengebieten
Begünstigte für die Wildentnahme in den Domänengebieten Abschüsse pro Jahr
Hirsch Gamsbock Gamsgais Gamsjahrling Rehbock
Reviere mit wenig bzw. ohne Jagdfläche
Prad (Nationalpark Stilfser Joch) 1 1 1 1
Martell (Nationalpark Stilfser Joch) 1 1 1 1
Stilfs (Nationalpark Stilfser Joch) 1 1 1 2
Glurns (Nationalpark Stilfser Joch) 1 1 1
Bozen (Stadt mit wenig Jagdfläche) 1 1
Brixen (Stadt mit wenig Jagdfläche) 1
Meran Untermais (Stadt mit wenig Jagdfläche) 1
Meran Obermais (Stadt mit wenig Jagdfläche) 1
Marling (Revier mit wenig Jagdfläche) 1
Plaus (Revier mit wenig Jagdfläche) 1
Tscherms (Revier mit wenig Jagdfläche) 1
Leifers (Revier mit wenig Jagdfläche) 1
Reviere mit mehr als 300 ha Wildschutzgebiete mit Wald
Villnöss 1
Stilfes 1
Moos i.Passeier 1
Welschnofen
1
Deutschnofen - Reiteralm (abwechselnd: 2 Jahre Deutschnofen, 1 Jahr Reiteralm) 1
Jagdbezirke
Oberpustertal 1 (abwechselnd mit Gams) 1
Bruneck 1 (abwechselnd mit Gams) 1
Sterzing 1 (abwechselnd mit Gams) 1
Brixen 1 (abwechselnd mit Gams) 1
Bozen 1 (abwechselnd mit Hirsch) 1
Unterland 1 (abwechselnd mit Hirsch) 1
Meran 1 (abwechselnd mit Hirsch) 1
Vinschgau 1 (abwechselnd mit Hirsch) 1
Jagdverband 4
Jäger-Ski-WM in Sarnthein 2017 1
Verlosung im Rahmen der Jungjägerfeier 2
Interessenvertreter Forst
Interessengemeinschaft des Landesforstkorps Südtirol 1 (abwechselnd mit Hirsch)

Stand: März 2017